Trauung

Traut euch!

„Es ist nicht gut, wenn der Mensch allein sei.“ 1. Mose 2,18

Zweimal ja und Gottes Segen – das ist die kirchliche Trauung. Viele Paare entscheiden sich ganz bewusst für diese Form, weil sie ihr gemeinsames Leben feiern und um gute Begleitung bitten wollen.

Wer heiratet, sagt zunächst vor dem Standesamt Ja. Damit hat ein Paar zwar den Segen des Staates, des Bürgerlichen Gesetzbuchs und des Finanzamts. Aber reicht das für gute und für schlechte Tage?

Eine kirchliche Trauung ist mehr: Zwei Menschen sagen auch vor Gott, dass sie sich füreinander entschieden haben und immer wieder neu für ihre Liebe sorgen wollen. Zugleich bekommen die beiden etwas für ihren gemeinsamen Weg: Gottes Segen und die Unterstützung der Gemeinde. Denn auch zu zweit ist es gut zu wissen, dass wir von Gott getragen sind und nicht alleine sind, sondern zu einer großen Gemeinschaft gehören. Schön, wenn Sie sich trauen!

Wenn Sie sich trauen lassen möchten, melden Sie Ihren Wunsch bitte im Kirchenbüro an. Wenn Sie eine bestimmte Pastorin oder einen bestimmten Pastor wünschen, sprechen Sie ihn oder sie am besten direkt an, um einen Termin abzustimmen.

Wie Ihr Traugottesdienst ablaufen soll, welche Musik gespielt wird – alle diese Fragen klären Sie direkt mit der Pastorin oder dem Pastor und der Kirchenmusikerin oder dem Kirchenmusiker. Und wenn Sie noch ein Bibelwort für Ihre Trauung suchen, werden Sie hier bestimmt fündig: www.trauspruch.de