Gottesdienste zuhause

Wie feiert man Gottesdienst, wenn der Gottesdienst in der Kirche abgesagt wird? Natürlich kann man auch zuhause Gottesdienst feiern – für sich und / oder mit der Familie! Man kann den aktuellen Fernsehgottesdienst anschauen. Jeden Sonntag gibt es einen auf ARD oder ZDF,  abwechselnd evangelisch und katholisch.

Ihr könnt aber auch selber einen kleinen Gottesdienst feiern: Zündet eine Kerze an – ein Licht als Zeichen des Glaubens und der Hoffnung. Lest ein paar Verse aus der Bibel. Psalm 23 zum Beispiel. Oder Psalm 139 oder etwas aus den Geschichten von Jesus. Geht auf Entdeckungsreise in der Bibel. Oder ihr greift die Impulse auf aus unseren Insta-Nano-Andachten! Ihr könnt dann ein Glaubensbekenntnis sprechen. So wie ihr es im Konfer gelernt habt. Notfalls findet man die Texte auch im Internet oder hier für einen Gottesdienst speziell für Kinder.

Sprecht ein Gebet: „Behüte, Gott, die ich dir anbefehle, die mir verbunden sind und mir verwandt. Erhalte sie gesund an Leib und Seele und führe sie an deiner guten Hand. Sie alle, die mir ihr Vertrauen schenken und die mir so viel Gutes schon getan. In Liebe will ich dankbar an sie denken, o Gott, nimm dich in Güte ihrer an. Um manchen Menschen mache ich mir Sorgen und möcht ihm helfen, doch ich kann es nicht. Ich wünschte nur, er wäre bei dir geborgen und fände aus dem Dunkel in dein Licht. Du ließest mir so viele schon begegnen, so lang ich lebe, seit ich denken kann. Ich bitte dich, segne alle, sei zu mir und zu ihnen immer freundlich.“ Schließt das Gebet ab mit dem Vaterunser.

Wir versprechen euch: Danach wird es euch anders gehen als vorher! Und das Wichtigste: Ihr könnt nichts falsch machen! Jesus hat einmal gesagt: wo zwei oder drei in meinem Namen versammelt sind, da bin ich unter ihnen. Also, hamstern wir nicht nur Nudeln, sondern auch Glaube, Liebe und Hoffnung!